Schönheitschirurg, Prof. Dr. Dr. med. habil. Werner L. Mang

Prof. Dr. Dr. med. habil. Werner L. Mang

Deutschlands bekanntester Schönheitschirurg

Ausbildung

Aufgewachsen in Lindau, als Sohn des Forstdirektors Dr. Karl Mang. Streng und leistungsorientiert erzogen, erfolgte nach dem Besuch der Grundschule und der neunjährigen, lehrreichen Zeit am Bodenseegymnasium in Lindau 1968 das Abitur.

Schon früh galt sein Interesse der Plastischen Chirurgie. Bereits als Schüler modellierte er Gesichter und Formen, fiel durch kreative Arbeit und künstlerische Fähigkeiten auf. Diese Kombination zwischen medizinisch-chirurgischem Interesse und künstlerischen Fähigkeiten war wohl der Schlüssel zum Erfolg.

Mit 18 Jahren pilgerte er mit seinem ersparten Geld (Bademeistertätigkeit am Bodensee) nach Rio de Janeiro, zu dem Nestor der Plastischen Chirurgie, Prof. Dr. Ivo Pitanguy. Mehrere Aufenthalte in Brasilien folgten während seiner Studienzeit in München. Außerdem absolvierte
er ein Auslands-Semester in London und USA. Er war besonders von der Anatomie des Ge­sichtes fasziniert, übte bereits während des Studiums eine Lehrtätigkeit für jüngere Studenten aus, denn fundierte Anatomie ist die Basis für eine gute Chirurgie.

Mit 24 Jahren schloss er das Studium mit dem Prädikat 1 ab. Es folgte im selben Jahr die Promotion und der Beginn mit der Facharztausbildung: Chirurgische Assistenzarztzeit im Kreiskrankenhaus Lindau, Facharztanerkennung 1980 am Klinikum Großhadern München und Spezialisierung auf das Gebiet plastische Operationen. 1982 Oberarzt am Klinikum rechts der Isar der Technischen Universität München, Leitung der Abteilung für plastische Gesichtschirurgie unter Prof. Dr. med. Werner Schwab. Habilitation 1984 und Erlangung der Professur 1988 als einer der jüngsten Professoren auf diesem Gebiet überhaupt.

Berufsweg

„Obwohl man mir am Klinikum rechts der Isar eine Lebensstellung als C 3-Professor angeboten hat und ich mehrere Chefarztberufungen bekam, zog es mich wieder zurück in meine Heimat: an den Bodensee.“ (Zitat Prof. Mang)

Nach seiner 15-jährigen Universitätslaufbahn schlug er nicht den klassischen Weg ein, eine Chefarztstelle oder ein Ordinariat anzunehmen, sondern er entschloss sich für das unterneh­merische Risiko und eröffnete 1990 eine kleine Privatklinik für Ästhetische Chirurgie in Lindau, Unterer Schrannenplatz 1.

Der Klinikbetrieb begann im Juni 1990 mit 4 Angestellten und 4 Patientenbetten. Keiner seiner Kollegen in München hat verstanden, warum er diesen Weg einschlagen wollte,
jedoch der Erfolg sollte ihm Recht geben.

„Um etwas Ungewöhnliches zu erreichen, sollte man an einem Ort sein, an dem man sich wohl fühlt.“(Zitat Prof. Mang)

Ungewöhnlich ist der Berufsweg von Professor Mang: Er gründete 1987 die Deutsche Gesell­schaft für Ästhetische Medizin, war 12 Jahre deren Präsident und ist Pionier auf dem Gebiet der Ästhetischen Chirurgie. Er hat vielen Patienten geholfen, nicht nur mit Schönheitsopera­tionen, sondern auch nach Unfällen bspw. Verbrennungen stellte er die Gesichtskonturen wieder her.

Er hat die erfolgreichsten Lehrbücher zum Thema Ästhetische Chirurgie (Manual Aesthetic Surgery, Springer Verlag Heidelberg) geschrieben, die in Englisch, Russisch, Chinesisch und Spanisch übersetzt wurden. Er ist Ehrenmitglied in verschiedenen nationalen und internatio­nalen Fachgesellschaften und hat über 100 Publikationen und Buchbeiträge geschrieben. Er ist Vorsitzender der Professor-Mang-Stiftung, einer Stiftung, die Kinder aus sozial schwächer­en Hintergründen operativ versorgt.

Aus der kleinen Klinik entwickelte sich eine Klinik mit zunächst sechs, dann zehn und dann zwanzig Betten. Im Jahre 2003 wurde Europas größte Klinik für rein ästhetische Chirurgie (40 Betten, 4 Operationssäle, Hörsaal) mit viel Medienpräsenz eröffnet.

Das größte Kompliment kam von plastischen Chirurgen aus Hollywood, die Prof. Mang zu seiner neuen Klinik gratulierten, weil es eine vergleichbare Klinik in dieser Größenordnung in Amerika zu diesem Zeitpunkt nicht gab. Die Klink befindet sich direkt am Bodenseeufer.

Zum 20-jährigen Jubiläum der Bodenseeklinik gestaltete Prof. Mang ein interessantes Büchlein über sein Leben. Dies können Sie hier einsehen: 20 Jahre Bodenseeklinik - Prof. Mang

Interessen

Außerhalb des Berufes gehört seine ganze Liebe seiner Familie und dem Sport. Er ist begeisterter Tennisspieler und Skifahrer und mäßiger Golfspieler. Auf der einen Seite liebt er schnelle Autos und auf der anderen Seite fährt er sehr gern gemütlich mit der Harley Davidson durch das naheliegende Allgäu. Er schätzt gutes Essen und Rotwein.

Weitere Informationen zu der Person Professor Doktor Mang finden Sie auf folgender Seite: www.prof-werner-mang.de.

Hier finden Sie Prof. Werner Mangs persönlichen Youtube-Kanal

Prof. Werner Mang bei facebook

Prof. Werner Mang bei Google+

International
Beratungstermin

Individuelle Beratung durch Prof. Mang und Team.

Zentrale Anmeldung (Mo. bis Fr., 08.00 - 18.00 Uhr) unter:
+41 (0)79 384 66 74

Lindau, München, Hamburg, Mallorca
+49 (0)8382 260 180

Zum Kontaktformular

Mang und Pitanguy

"Die zwei berühmtesten ästhetischen Chirurgen der Welt" (RTL)

Schönheitschirurgen Prof. Mang und Prof. Pitanguy

Weiterlesen...

Papstbesuch

Prof. Mang mit seiner Familie bei einer Privataudienz bei Papst Benedikt XVI.

Schönheitschirurg Prof. Mang mit Papst Benedikt

Weiterlesen...

Bestseller

Fakten - Risiken - Resultate

Mang Schnheitschirurgie Cover weboptimiert final 2

Erfahren Sie mehr

Die Mang´schen Gebote
  • Operationen sollten nicht schaden.
  • Es darf möglichst nichts passieren. Nur durch langjährige Erfahrung mit geschultem Personal und mit modernsten Operationstechniken lassen sich die Risiken minimieren bzw. ausschalten.
  • Qualitätssicherung des Operateurs durch Spezialausbildung und ständige Fortbildung.
  • Warnung vor übertriebenen Erwartungen, seriöse Aufklärung und Nachsorge.